Finanzdienstleistungsinstitute

sind nach dem Kreditwesengesetz (KWG) Unternehmen, welche nach § 1 KWG für andere gewerbsmäßig oder in einem Umfang erbringt, der einen in kaufmännischer Weise eingerichteten Geschäftsbetrieb erfordert, und das kein Kreditinstitut ist. Sofern §1 Abs. 1a KWG einschlägig ist, fallen hierunter auch Leasing- und Factoringgesellschaften.

Nach §25a KWG haben jene Gesellschaften eine ordnungsgemäße Geschäftsorganisation einzuführen. Hierzu gehört in Abhängigkeit Unternehmensgröße ein Risikomangementsystem einzuführen, was in den Mindestanforderungen an das Risikomanagement (MaRisk) geregelt ist. Nach AT 4.4.2 umfasst diese auch die Einführung eines Compliancemangement.

Seminare:

Compliance Officer